Radioprogramm

Bayern 2

Jetzt läuft

Tagesgespräch

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

05.03 Uhr
BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

06.05 Uhr
radioWelt

mit Gedanken zur Pfingstzeit Pater Andreas Batlogg 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung

08.30 Uhr
kulturWelt

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

09.05 Uhr
radioWissen

Einfach wegräumen? Wie Treibhausgase aus der Atmosphäre verschwinden sollen Das Element Luft Atem der Welt Das Kalenderblatt 29.5.1913 Uraufführung von Strawinskys "Le sacre du printemps" Von Frank Halbach Einfach wegräumen? - Wie Treibhausgase aus der Atmosphäre verschwinden sollen Autorin und Aufnahmeleitung: Miriam Stumpfe Ein Zauberwort geht um in der politischen Diskussion über den Klimawandel - negative Emissionen. Die Idee: In Zukunft könnten wir in großem Stil Kohlendioxid aus der Atmosphäre zurückholen und so die Erderwärmung bremsen. Ansätze dafür gibt es verschiedene. Zum Beispiel könnten riesige Anlagen CO2 aus der Luft entfernen wie ein Staubsauger und in speziellen Filtern ablagern. Oder man könnte große Plantagen von Energiepflanzen anlegen, die dann in Kraftwerken zu Strom werden. Am Ende müsste man nur das CO2 abscheiden und unter die Erde pressen. Aber viele Fragen sind ungeklärt: Wie sicher ist die CO2-Speicherung? Wieviel Anbauflächen für Lebensmittel verdrängen die Energiepflanzen? Wie effektiv arbeiten technische CO2-Filter? Wissenschaftler sagen: Kosten und Risiken für diese Technologie können wir noch nicht abschätzen. Dabei sind die "negativen Emissionen" auch im Pariser Klimaabkommen erwähnt, und viele Experten und Expertinnen gehen davon aus, dass wir ohne sie das 2-Grad-Ziel nicht erreichen. Öffentlich reden möchten wenige darüber. Doch eine Debatte ist notwendig, denn am Ende könnte die Medizin schlimmer sein als die Krankheit. Das Element Luft - Atem der Welt Autorin: Geseko von Lüpke / Regie: Sabine Kienhöfer Sie ist unsichtbar, scheint aus nichts zu bestehen und ohne Gewicht zu sein - die Luft. Erst nach und nach hat die Wissenschaft entdeckt, dass jenes Medium, das uns mit jedem Atemzug am Leben hält, ganz anders ist, als wir es uns mit dem 'Gesunden Menschenverstand' vorstellen. Luft ist ein hochdynamisches Gemisch aus Gasen, die sich in einem labilen Gleichgewicht befinden, das die ganze Biosphäre gestaltet. Wir leben am Boden eines Luftmeeres, dass mit unglaublichem Gewicht auf uns lastet. Luft ist Filter, Transportmittel, Windmaschine, Wettermacher. Luft ist das Medium der Kommunikation, der Gerüche. Luft ist ein Geschenk der Pflanzen an das Leben, verbindet uns mit der gesamten Schöpfung auf diesem Planeten, ja sogar durch die Tiefen der Zeit. Und: Luft ist in Gefahr immer höher mit Schadstoffen belastet zu werden und den Planeten zum Treibhaus zu machen. Die Sendung ist eine Entdeckungsreise in das geheimnisvoll Alltägliche des Elements Luft - mit Aspekten aus Wissenschaft, Mythologie, Religion und Kultur.

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

10.05 Uhr
Notizbuch

Mit Freitagsforum - Wiederholung um 22.30 Uhr 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 11.56 Werbung

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

12.05 Uhr
Tagesgespräch

Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

13.05 Uhr
radioWelt

13.30 Uhr
Bayern 2-regionalZeit

Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * *

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

14.05 Uhr
radioSpitzen

Kabarett und Comedy "Zugespitzt" - der satirische Monatsrückblick Von Andreas Rebers "Angespitzt" - Gedanken zur Woche von Helmut Schleich Wiederholung am Samstag, 20.05 Uhr Andreas Rebers hat viele Talente: Er ist ein vielfach preisgekrönter Kabarettist, ein autobiographischer Roman-Autor, ein passionierter Akkordeonspieler, ein bitterböser Komponist von Arbeiterliedern und ein satirischer Bühnen-Prediger. Vor allem aber ist er eines: schräg! Wenn der gebürtige Niedersachse und Wahlmünchner beginnt, die aberwitzigsten Gedankenverbindungen zu schlagen, kann einem schwindelig werden. Andreas Rebers nämlich hat seine eigenen Vorstellungen von Logik und seinen eigenen Kopf, wenn es um weit verbreitete Ansichten oder gar um Ideologien geht. Unvorbereitete Zuschauer verlassen Rebers Auftritte deshalb bisweilen im Zustand der lebensanschaulichen Verwirrung. Rebers' Fans hingegen schätzen seine provozierenden Attacken gegen das Gutmenschentum, seine skurrilen Arbeiter-Lieder und seine Predigten als Reverend der Glaubensgemeinschaft "Schlesische Bitocken".

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

15.05 Uhr
Schalom

15.20 Uhr
Sozusagen!

15.30 Uhr
Nahaufnahme

Wiederholung am Samstag, 14.30 Uhr

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

16.05 Uhr
Eins zu Eins. Der Talk

Stefan Parrisius im Gespräch mit Mouhanad Khorchide, Soziologe Wiederholung am Samstag, 22.05 Uhr

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

17.05 Uhr
radioWelt

17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

18.05 Uhr
IQ - Wissenschaft und Forschung

18.30 Uhr
radioMikro

18.53 Uhr
Bayern 2-Betthupferl

Superhelden Goldenes Blatt Von Silke Wolfrum Erzählt von Rufus Beck Superhelden (5/5): Goldenes Blatt Moritz soll sich ein goldenes Blatt "er-rollen", auf seinen neuen Inline-Skates. Lebensgefährlich!, findet Moritz und dann kommt auch noch Lotti mit. Erzählt von Rufus Beck

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

19.05 Uhr
Zündfunk

20.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

21.05 Uhr
Hörspiel

Zum 75. Geburtstag von Rainer Werner Fassbinder Ganz in Weiß Von Rainer Werner Fassbinder Mit Ruth Drexel, Peer Raben, Kurt Raab, Harry Baer, Hanna Schygulla und anderen Komposition: Peer Raben/Gottfried Hüngsberg Regie: Rainer Werner Fassbinder/Peer Raben BR/HR/SDR 1970 Zum 75. Geburtstag von Rainer Werner Fassbinder. Die Geschichte eines Fürsorgezöglings. Von Schlagern, Befehlen, Realgeräuschen über Interviews mit Sozialhelfern, Zöglingen, Eltern bis zu fiktiven Dialogen unter den Zöglingen soll die Frage untersucht werden, wie sehr Sprache, Musik und Geräusche als Mittel zur Unterdrückung, zur Fehlentwicklung und zur Asozialisierung eines Menschen benutzt werden können. Der Mensch als Ergebnis ist Ausgangspunkt der Fragestellung. Wie kann es kommen, dass einer das, was aus seinem Leben gemacht worden ist, als sein Leben hinnimmt, dass er keine eigene Fantasie entwickeln kann, keine eigene Freude, keine eigene Lust? Rainer Werner Fassbinder (1946- 82), Regisseur, Autor, Schauspieler, Produzent. 1967 Mitglied des Action Theaters, 1968 Mitbegründer des antitheaters. Theaterstücke, Drehbücher, über 40 Fernsehproduktionen und Filme, u.a. "Die Ehe der Maria Braun" (1979, Silberner Bär der Berlinale), "Die Sehnsucht der Veronika Voss" (1982, Goldener Bär der Berlinale). Weiteres BR-Hörspiele "Keiner ist böse und keiner ist gut. Ein Versuch über Science Fiction" (1972).

22.30 Uhr
Notizbuch - Freitagsforum

Freitagsforum Wiederholung vom Vormittag, 10.05 Uhr

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

23.05 Uhr
Nachtmix

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Hugo Wolf: Scherzo (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Dietrich Fischer-Dieskau); Johann Caspar Ferdinand Fischer: Suite d-Moll, op. 1, Nr. 4 (L'Orfeo Barockorchester: Michi Gaigg); Jean Françaix: Klavierkonzert (Florian Uhlig, Klavier; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Pablo Gonzalez); Friedrich Ernst Fesca: Flötenquartett F-Dur, op. 40 (Linos Ensemble); Sergej Rachmaninow: Symphonie Nr. 2 e-Moll (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Neville Marriner)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Arnold Schönberg: "Verklärte Nacht", op. 4 (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Mariss Jansons); Carl Maria von Weber: Trio g-Moll, op. 63 (Trio Laflamme); Joseph Haydn: Symphonie Nr. 88 G-Dur (Berliner Philharmoniker: Simon Rattle); Sergej Prokofjew: Sinfonia concertante e-Moll, op. 125 (Gautier Capuçon, Violoncello; Orchester des Marinskij-Theaters: Valery Gergiev)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Christoph Graupner: Concerto C-Dur, Allegro (Accademia Daniel: Shalev Ad-El); Claude Debussy: Sonate (Ivanna Ternay, Flöte; Giovanni Menna, Viola; Emily Hoile, Harfe); Jeno Hubay: Scene de la Csárda Nr. 3, op. 18 (Chloë Hanslip, Violine; Bournemouth Symphony Orchestra: Andrew Mogrelia); Johann Christoph Friedrich Bach: Sinfonia B-Dur (Christine Schornsheim, Hammerklavier; Freiburger Barockorchester)

04.58 Uhr
Impressum