Deutschlandfunk Kultur

Weltzeit

Ukraine-KonfliktModeration: Margarete Wohlan Die USA und der Ukraine-Konflikt Überfordert und Abwesend Von Thomas Franke Gegendruck in der Ukraine Proteste gegen Selenskyj Von Florian Kellermann Für die Ukraine ist eine engere Zusammenarbeit mit den USA existenziell. Für den US-Präsidenten ist der neue ukrainische Präsident Selenskyi ein Werkzeug, um seinem Konkurrenten Joe Biden zu schaden. Doch auch jenseits davon reagieren die USA halbherzig auf die Bedürfnisse in der Ukraine. Lag im Georgienkrieg 2008 noch ein Zerstörer der US-Flotte in einem georgischen Hafen, fehlte bei der Annexion der Krim 2014 und bei der Eskalation an der Meerenge von Kertsch 2018 ein klares Signal aus Washington. Was erwarten die Ukrainer von den USA und was sind die USA bereit zu geben?
Mittwoch 18:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

rami hamzeWat is, Rami? Von Rami Hamze Ein deutscher Araber im Rheinland Rami: Rami Hamze Baba: Husam Chadat Antonio: Toni L Walter: Wilfried Schmickler Barista: Giovanni Zarrella Mama: Inaam Wali Fast-Food-Mann: Kutlu Yurtseven Jemand: Frank Maier Bundespolizist: Michael Stange Alter Mann: Ulrich Haß Nabil: Majd Alkhouri Person Paris: Aurélie Thepaut Typ: Piet Fuchs Omi: Therese Dürrenberger Frau in U-Bahn: Eva Mannschott Jugendliche: Suli Kurban Person Israel: Fiona Metscher Kleiner Rami: Theo Burkholder Regie: Gerrit Booms Anschließend: WDR 3 Foyer
Mittwoch 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Hörspiel

dietmar dathMaryam. Kein Nachruf für euch Maryam. Kein Nachruf für euch Von Dietmar Dath Regie: Henri Hüster Musik und Songs: Sophia Kennedy Mit Sophia Kennedy, Marina Galic, Jens Harzer und Paul Behren BR/NDR 2019, Erstsendung Die Wissenschaftsjournalistin und Schriftstellerin Samira Weiss soll für eine Zeitung einen Nachruf auf die im Alter von 40 Jahren verstorbene Mathematikerin Maryam Mirzakhani schreiben und weigert sich. Nicht weil sie es nicht will, sie kann nicht. "Maryam. Kein Nachruf für euch" erzählt von der Wahrhaftigkeit des (literarischen und journalistischen) Schreibens, von der (Ver-)Käuflichkeit von Literatur - sowie der eigenen Käuflichkeit.
Mittwoch 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Musik unserer Zeit

Freie ImprovisationDie grosse Freiheit Die sogenannte Freie Improvisation hat in der Schweiz eine lange Tradition, dementsprechend vielseitig zeigt sich die Szene. Doch was bedeutet eigentlich «frei»? Gibt es trotz der Freiheit Regeln, Grenzen, eine Ästhetik oder Moden?
Mittwoch 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

ARD Radio Tatort

radio tatortDas letzte Bier war schlecht Von Ben Safier Komposition: Andreas Koslik Regie: Janine Lüttmann RB 2019 Im Bremer Viertel geht es oft bis in die Morgenstunden feuchtfröhlich zu. Was dazu gehört: Alkohol, Musik, Exzesse, Liebe und Tanzen. Was leider auch dazugehört: Drogen, Streitereien, Schlägereien und Hausverbote. Was aber nicht dazu gehört: Ein toter Türsteher im Hinterhof der Kneipe an einem Sonntagvormittag. Für die junge Kommissarin Yelda Üncan beginnt mit dem Fund der Leiche ein komplizierter Fall, der zwischen einer Verkettung unglücklicher Ereignisse und einer Verschwörung à la Mord im Orientexpress bis zum Schluss ungeklärt bleibt. Doch neben dem Fall gibt es noch eine weitere Herausforderung für sie: Ihr neuer Kollege Jonathan Brooks - ein Brite Mitte dreißig, der zu einem Erfahrungsaustausch aus London nach Bremen gekommen ist, um bei der hiesigen Kripo zu hospitieren. Klingt komisch? Ist es auch. Jonathan hält sich für schlauer als seine Bremer Kollegin und - ganz zu ihrem Leidwesen - auch für witziger als alle anderen. Doch damit nicht genug. Der einzelgängerische Brite hat seine ganz spezielle Methode, Fälle zu lösen: Er hört einfach nur. Klingt komisch? Vielleicht... aber vielleicht können beide den Fall ja auchauf diese Weise lösen? Und die Frage nach Jonathans eigentlichem Motiv, nach Bremen zu kommen, beschäftigt Yelda zusehends... Ben Safier, geb. 1995 in Bremen, Autor, Journalist, Musiker.
Mittwoch 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

anna calviDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Anna Calvi Die britische Popmusikerin fing bereits mit sechs Jahren an Geige zu spielen, seit sie acht ist spielt sie Gitarre. Zunächst war sie mit der Band Cheap Hotel unterwegs, später dann solo. Bei einigen eindrucksvollen Namen war sie schon im Vorprogramm zu sehen: Nick Cave und die Arctic Monkeys ließen Anna Calvi für sich einheizen. Mittlerweile hat sich die Musikerin mit ihrem dunklen Sound eine ganz eigene Fanscharr erspielt und mehrere Alben herausgebracht. 2019 spielte Anna Calvi beim Antigel Festival - wir haben für Sie den Mitschnitt des Konzerts.
Mittwoch 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder Pure Salimanie Der Stand-up-Komiker Salim Samatou Ein Porträt von Achim Hahn Der in Deutschland lebende, indisch-marokkanische Stand-up-Komiker Salim Samatou gilt als wahres Improvisationsgenie und wurde schnell als Shootingstar der deutschen Comedyszene gehandelt. Das brachte dem Ensemblemitglied von Rebell Comedy 2018 als Solist nicht zuletzt den Kabarettpreis ,Das schwarze Schaf" ein. Denn mit seiner gestenreichen Performance, seinem komplexen Mienenspiel und der direkten Einbeziehung des Publikums macht er jeden Abend zu einem nahezu einzigartigen und ungewöhnlichen Comedy-Mix voller Selbstironie und Perspektivwechseln. Ohne Regeln, Grenzen oder Tabus seziert er in seinen Shows die alltäglichen Probleme unserer Gesellschaft. Das hat er auch seiner amerikanischen Stand-up-Prägung durch gemeinsame Auftritte mit den größten US-Komikern zu verdanken. Pure Salimanie
Mittwoch 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Kawa und Victoria - Deutsche Spuren auf Samoa

samoa(Übernahme) Vierzehn Jahre lang war Samoa deutsche Kolonie. Bei Kriegsbeginn 1914 landeten neuseeländische Truppen, nach dem 1. Weltkrieg geriet Samoa als Mandat des Völkerbundes unter neuseeländische Verwaltung. 1962 wurde die polynesische Inselgruppe ein selbständiger Staat: Western Samoa. An die deutsche Zeit erinnert man sich gern. Im Telefonbuch stehen Dutzende deutscher Namen: Schmidt, Retzlaff, von Dinklage, Stünzner, und die vergrößerten Bilder des deutschen Fotografen Tattersall zieren jedes Café. Der 1942 geborene Detlef Michelers absolvierte in Bremen eine Lehre als Reedereikaufmann und Schiffsmakler und war anschließend in verschiedenen Metiers tätig. Seit den 80er Jahren führten ihn Recherchen für ARD-Features in den Nahen und Fernen Osten, in die Südsee, nach Osteuropa und Nordamerika. Mit Beginn des neuen Jahrtausends wurden Portraits zeitgeschichtlicher Persönlichkeiten wie Jean-Paul Sartre, Romy Schneider, Helmut Schmidt u.a. ein Schwerpunkt seiner Radioarbeit. Regie: Detlef Michelers Produktion: SFB 1995 Sprecher: Brigitte Röttgers Christian Brückner (54 Min.)
Mittwoch 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Feature

schwänzen"Schule funktioniert auch ohne mich" ARD-Themenwoche: Zukunft der Bildung Wenn Kinder nicht zur Schule gehen Von Lorenz Schröter Nico schwänzt jeden dritten Schultag, Charly hat seinen Sozialarbeiter verprügelt, Alex fehlt ein ganzes Jahr und muss deshalb in den Jugendarrest. Warum verweigern sie den Schulbesuch? Seit 100 Jahren gilt in Deutschland die allgemeine Schulpflicht. Doch etwa 10 bis 20 % der Schüler bleiben dem Unterricht zeitweise unentschuldigt fern. Mädchen und Jungs, Berufsschüler und Gymnasiasten, Kinder aus allen gesellschaftlichen Schichten schwänzen gleichermaßen. Zwar gibt es ein dichtes Netz aus niedrigschwelligen Schulalternativen, doch rund 1000 Schüler fallen auch dort durch und landen für eine Woche hinter Gittern.
Mittwoch 22:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Étienne lepageDie Logik des Schlimmsten Von Étienne Lepage Übersetzung: Frank Weigand Regie: Dimitrij Schaad / Alexander Schaad Mit: Paula Beer, Bettina Hoppe, Jonas Dassler, Taner Sahintürk, Dimitrij Schaad Komposition: Richard Ruzicka Ton: Alexander Brennecke Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018 Länge: 48" (Wdh. v. 30.05.2018) Fünf Figuren erzählen Geschichten mit banalem Anfang, die sich rasant "zum Schlimmsten" wenden. Auf der Suche zu verstehen, was mit ihnen passiert, offenbaren sie mit scheinbarer Gleichgültigkeit ihre Schwächen. Zu Beginn der Sendung berichtet Anke Beims über die Produktion des Hörspiels. Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018 Länge: ca. 8"30 Inspiriert von einem philosophischen Werk mit dem Titel ,Logique du Pire" entwickelte der kanadische Theatermacher Étienne Lepage ein Stück über die Grausamkeit. Die fünf Figuren erzählen kurze, bissige Geschichten mit banalem Anfang, die sich rasant ,zum Schlimmsten" wenden. Die Protagonisten offenbaren mit scheinbarer Gleichgültigkeit ihre Schwächen und Fehler. Sie wirken dabei nicht bösartig, sondern sind offensichtlich auf der Suche, zu verstehen was mit ihnen passiert. Étienne Lepage wurde 1979 in Montréal geboren. Er studierte dort Literatur und vollendete seine Ausbildung an der École de théâtre du Canada. Er ist Autor, Übersetzer und Regisseur. Die Logik des Schlimmsten
Mittwoch 22:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Jazztime

Mareike WieningJazz aus Nürnberg: Live-Mitschnitte "Metropolis Paradise" - die New Yorker Band Die Schlagzeugerin Mareike Wiening mit aktuellem Programm Rich Perry, Saxophon; Alex Goodman, Gitarre; Johannes Felscher, Kontrabass; Glenn Zaleski, Klavier; Mareike Wiening, Schlagzeug Aufnahme vom 7. Oktober 2019 in der Tafelhalle in Nürnberg Moderation und Auswahl: Beate Sampson
Mittwoch 23:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren